Sie befinden sich auf:
    |
  • Beratung und Betreuung für SAF-T Lösungen in SAP

Beratung und Betreuung für SAF-T Lösungen in SAP

Was bei der Einführung, Beratung und Support für alle SAP-Lösungen zu beachten ist, die SAF-T (Standard Audit File Tax) Dateien erzeugen

 

Das Standard Audit File Tax (kurz: SAF-T) genannt, ist eine Empfehlung der OECD an die Finanzbehörden aller Staaten, standardisiert Daten für eine steuerliche Überprüfung von Buchhaltungsdaten oder für andere steuerliche Zwecke entgegenzunehmen.

SAF-T basiert auf dem Dateiformat XML und unterteilt die Anforderungen in verschiedene Sektionen, sodass auch sektionsweise spezielle Daten an die Finanzbehörden gemeldet werden können.

Sektionen können u.a. sein:

  • Liste Buchhaltungsbelege
  • Verzeichnis der Ausgangsrechnungen
  • Verzeichnis der Eingangsrechnungen
  • Verzeichnis von Lieferscheinen
  • Verzeichnis von Lagerbewegungen
  • Verzeichnis von Anlagen
  • Detaillierung der gemeldeten Umsatzsteuer usw.

 

Im Jahr 2007 hat Portugal als erstes Land in Europa SAF-T umgesetzt. Bis heute sind weitere Länder wie Luxemburg oder Polen gefolgt.

Es hat sich leider gezeigt, dass jedes Land SAF-T um eigene länderspezifische Interpretationen erweitert und dies daher jedes Mal eine neue Installation und Konfiguration darstellt.

Länder wie Portugal gehen sogar über den SAF-T Vorschlag der OECD hinaus und nutzen SAF-T als Basis zur Onlineregistrierung von Lieferscheinen (Mini SAF-T) bzw. Rechnungen via Datensignatur, sodass kein Beleg ohne vorherige Online-Registrierung für den Geschäftspartner als offizieller Handelsbrief genutzt werden darf.

Die Experten der PART Business Solution GmbH sind seit 2007 mit der SAP Einführung und Betreuung von SAF-T Lösungen in SAP ERP vertraut. Bei allen technischen Fragestellungen stehen wir aktiv unseren Kunden zur Seite. Dies bezieht sich dabei nicht nur auf die Einrichtung in SAP, sondern auch auf die Schnittstellenanbindung an die Finanzbehörden.

 

 

Die "neue" Umsatzsteuervoranmeldung mit SAF-T in Polen 

Zum 01.04.2020 (Großkonzerne) bzw. 01.07.2020 wird in Polen die bisherige Umsatzsteuervoranmeldung VAT-7 bzw. VAT-7K durch die bereits existierende SAF-T Meldung JPK_VAT (neu: JPK_V7M) abgelöst. 

Mit 01.07.2016 bzw. 01.01.2017 mussten Unternehmen mit einem polnischen Buchungskreis eine monatliche SAF-T Datei mit umsatzsteuerlichen Daten aufbereiten und zum 25. des Folgemonats über ein Webportal abgeben. Die SAF-T Datei ist dabei ein vom polnischen Gesetzgeber klar definierte Dateistruktur in XML.

 

Sie wollen mehr erfahren und mit einer unsere Experten sprechen? Füllen Sie bitte das unten dafür vorgesehene Kontaktformular aus

 

Folgende Vorgehensweise wenden unsere Experten für SAF-T dabei an:

 

Installation

Installation

SAF-T Komponenten werden mittels der Standardvorgehensweise ausgeliefert (Supportpackages oder SAP Hinweise). Manche Lösungen z.B. SAF-T Polen (JPK) sind kostenpflichtige Add-On Lösungen (PLVAT), die vollständig neu hinzu installiert werden müssen.

Konfiguration

Konfiguration

Die Abgabe von SAF-T Dateien ist eine interdisziplinäre Aufgabe aller in Frage kommenden Verantwortlichen. In Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachbereichen und der IT-Abteilung nehmen wir die Prozesse so auf, dass die SAF-T Datei die jeweiligen unternehmensspezifischen Besonderheiten entsprechend korrekt dargestellt wird.

Testphase

Testphase

In der Testphase überprüfen wir mit den Kunden die Korrektheit der technischen Funktionalität und machen auch erste Datenkonsistenzprüfungen. In diesem Rahmen führen wir Schulungen für die Mitarbeiter aus und bauen das Wissen schrittweise in den Funktionen für den späteren Regelbetrieb auf.

Validierung

Datenvalidierung

Einige Länder erlauben im Vorfeld, die Möglichkeit Tests bzw. Validierungen der abgabepflichtigen Dateien vorzunehmen. Insbesondere bei Ländern, die solche Funktionalitäten neu einführen, ist ein Test der Daten unabdingbar, da sich zeigt, dass in den Anfangsphasen mit Fehlern zu rechnen ist. 
Hier unterstützen wir Sie vollumfänglich. 

Produktiv Setzung

Produktivsetzung

Nach erfolgreicher Datenvalidierung (mit oder ohne externen Test) setzen wir alle notwendigen Konfigurationen und Komponenten produktiv. In dieser kritischen Phase begleiten wir Sie bis zur erfolgreichen Abgabe der ersten SAF-T Dateien an die zuständige lokale Finanzbehörde.

Regelbetrieb

Regelbetrieb

Die Abgabe der SAF-T Dateien erfolgt in der Regel monatlich oder als Jahresdatei. Es zeigt sich, dass jedes Jahr Neuerungen seitens der Gesetzgeber veröffentlich werden, die eine Aktualisierung der Komponenten und der Konfiguration erforderlich machen. Hier informieren wir unsere Kunden über mögliche SAP-Aktualisierungen und unterstützen bei der Umsetzung zeitnah.

Installation

SAF-T Komponenten werden mittels der Standardvorgehensweise ausgeliefert (Supportpackages oder SAP Hinweise). Manche Lösungen z.B. SAF-T Polen (JPK) sind kostenpflichtige Add-On Lösungen (PLVAT), die vollständig neu hinzu installiert werden müssen.

 

 

SAP Tax Compliance Experten Blog

Erfahren Sie hier in unserem SAP Tax Compliance Experten Blog in regelmäßigen Abständen von Neuerungen im Kontext gesetzlicher Anforderungen in Europa (und weltweit), die Ihre Gesellschaften und Ihr SAP ERP bzw. SAP S/4HANA betreffen. 

 

Aktuelle Blog Beiträge: 

 

Beiträge: August 2020

Die SAP Lösung für Peppol im weltweitem Kontext

Linkliste zu XRechnung, Peppol und Co.

Ein kleines Lexikon zum Wörterdschungel zur XRechnung, Peppol & Co.

 

Beiträge: Juli 2020

XRechnung, Peppol und Co. mit SAP ERP

Aktuelles zu den SII Meldepflichten in Spanien

Die neue Umsatzsteuervoranmeldung mit SAF-T in Polen

Neuigkeiten zu Ungarn und dem NAV Portal

Rechnungsaustausch in Italien: Verschiebung des Updates FatturaPA auf 01.01.2021

 Willkommen: "Globales Meldewesen in SAP ERP und S/4HANA"

 

 

 

Kontaktformular